Referenzen

Nietarbeiten

Das Schlagen von Halbrundnieten, Senknieten oder konischen Formen – dieses alte und nur noch von wenigen Firmen angebotene Handwerk wird durch unsere erfahrenen Fachleute meisterhaft ausgeführt.

Restauration der MS „Nahlin“:

Erneuerung der Nietverbindungen.
Eine Besonderheit bei der Yachtsanierung in der ursprünglichen Fertigungsbauweise: Blechstöße wurden zum Abdichten nicht verschweißt, sondern wurden mit Hilfe spezieller Meißel verstemmt.

Auftraggeber:
ThyssenKrupp Marine Systems
Nobiskrug GmbH Rendsburg
 
   
Peißnitzbrücke, Halle/Saale:

Erneuerung der Nietverbindungen im Rahmen der Brückensanierung.


Auftraggeber:
MAN TAKRAF Fördertechnik GmbH Leipzig  
   
Wuppertaler Schwebebahn

Seit dem 1.März 1901 steht den Einwohnern und Gästen der Stadt Wuppertal ein einzigartiges öffentliches Verkehrsmittel zur Verfügung – die Wuppertaler Schwebebahn.
Die Hochbahn gilt als Wahrzeichen der Stadt und wurde im Jahre 1997 unter Denkmalschutz gestellt. Diese Einzigartigkeit spiegelt sich unter anderem im Traggerüst wieder. Aufgrund der Streckenführung waren die damaligen Konstrukteure - allen voran Anton von Rieppel – gezwungen, neue Wege zu gehen. Ergebnis waren die sogenannten „Rieppelträger“ für die Aufnahme des Schienenstranges.
Viele Baugruppen sind Unikate, die nur an einer bestimmten Stelle der Schwebebahn verwendet werden können.
Die kontinuierliche Instandsetzung der Schwebebahn stellt etliche Herausforderungen an die ausführenden Unternehmen, nicht zuletzt auch dadurch, dass die Montagearbeiten der Stahlteile durch uns im Warmnietverfahren bei zum Teil vollem Betrieb der Schwebebahn durchzuführen waren bzw. sind.